Kieferorthopädie bei Kindern

Gerade bei Kindern ist es in den meisten Fällen noch sehr leicht, Zahnfehlstellungen zu korrigieren und ihnen dadurch eine kieferorthopädische Behandlung im Erwachsenenalter zu ersparen.

Der Grund hierfür liegt darin, dass man das Kieferwachstum im Kindesalter ausnutzen kann und die Zähne durch relativ geringen Aufwand in die korrekte Position bringen kann. Der häufigste Weg zum Ziel ist hier eine herausnehmbare Zahnspange, die von den Kindern einige Stunden über Tag und nachts getragen wird.

Die Handhabung dieser Zahnspangen ist sehr leicht, sie sind unaufwändig zu reinigen und können zumeist von den Kindern selbst oder von den Eltern „nachgestellt“ werden. Hierdurch müssen die kleinen Patienten nicht so oft in die Praxis, sondern im Regelfall nur zu kleinen Kontrollen oder den Abdrucknahmen für das „Nachfolgemodell“.

Ein besonderer Clou für die Kinder ist die Möglichkeit, Farben und Farbeffekte mit auszusuchen, was die Akzeptanz der Zahnspange enorm steigert.

Im Zuge der kieferorthopädischen Behandlung ist die Mitarbeit unserer kleinen Patienten bezüglich der richtigen und ordentlichen Mundhygiene sehr wichtig. Eine gute Mundhygiene beeinflusst den Erfolg der Behandlung enorm. Wir weisen selbstverständlich genau darauf hin und stehen den Kindern als auch den Eltern mit Rat und Tat zur Seite.

Gerne beraten wir Sie persönlich zu dem Möglichkeiten einer kieferorthopädischen Behandlung bei Kindern sowie dem Umgang mit festen oder herausnehmbaren Zahnspangen. Vereinbaren Sie einfach online oder telefonisch unter 02651 – 495 21 25 einen Termin in unserer Praxis. Wir sind jederzeit gerne für Sie da.